Integrations-Debatte in Lörrach

"Manchmal ist das Bamf wie ein schwarzes Loch"

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Di, 17. September 2019 um 21:45 Uhr

Deutschland

So beschreibt Rheinfeldens Bürgermeisterin es, wenn sie bei der Behörde keinen passenden Ansprechpartner findet. Bei einer Diskussion in Lörrach wird noch weitere Kritik regionaler Vertreter laut – obwohl das Bamf nun schneller arbeitet.

"Man kann sich vorstellen, was das bedeutet. Anfangs hatten viele der Neuen kaum Kenntnisse", sagt Bamf-Präsident Hans-Eckhard Sommer bei einer Podiumsdiskussion zu Migration und Integration, zu der der CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster nach Lörrach geladen hatte. Heute funktioniere die Behörde sehr gut – was allerdings so pauschal nicht alle Akteure im Südwesten bestätigen wollten. "Wir müssen jetzt Qualität und Quantität so zusammenbringen, dass das Verfahren für Asylbewerber gut ist."

In den sogenannten Ankerzentren, die im Koalitionsvertrag 2018 vereinbart wurden und die es vor allem in Bayern gibt, dauert die Bearbeitung von Asylanträgen nach Angaben des ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ