Zeugen gesucht

Mann schlägt Frau in Straßenbahn in Freiburg unvermittelt ins Gesicht

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 01. Juli 2020 um 15:10 Uhr

Freiburg

Ein Mann soll einer 22-Jährigen am Dienstagnachmittag unvermittelt in der Straßenbahn ins Gesicht geschlagen haben. Er wird von der Polizei gesucht, Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

Am Dienstag ist eine 22-jährige Frau laut Polizei zwischen 15.50 Uhr und 16.10 Uhr in einer Straßenbahn in der Freiburger Altstadt verletzt worden. Das Körperverletzungsdelikt ereignete sich in der Straßenbahn der Linie 1, in Fahrtrichtung Littenweiler. Die Straßenbahn hatte zu dem Zeitraum einen längeren Aufenthalt an der Haltestelle "Bertoldsbrunnen". Der mutmaßliche Täter soll beim Vorbeilaufen der Geschädigten unvermittelt mit der Faust in ihr Gesicht geschlagen haben. Die Geschädigte erlitt durch den Faustschlag eine Schwellung im Bereich des Jochbeins. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich der Tatverdächtige bereits von der Örtlichkeit entfernt.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen circa 35 bis 50 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren. Er ist circa 165 bis 170 cm groß und trug eine schwarze Baskenmütze, ein schwarzes Shirt sowie eine schwarze 3/4 Hose. Zusätzlich führte er einen großen schwarzen Rucksack mit sich.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Freiburg-Nord unter der Telefonnummer 0761 / 882-4221 in Verbindung zu setzen.