Wiedersehen

So könnte die Freiburger Stadtmitte um das Jahr 1500 ausgesehen haben

Peter Kalchthaler

Von Peter Kalchthaler

Mo, 30. März 2020 um 09:57 Uhr

Altstadt

BZ-Plus Eine Simulation aus der Ausstellung "freiburg.archäologie" zeigt eine Alltagssituation aus dem Mittelalter – am heutigen Bertoldsbrunnen. Die Kaiser-Joseph-Straße hieß damals noch Große Gass.

Markttag in Freiburg kurz vor der Mittagszeit. Rund um den Fischbrunnen stehen die Marktstände. Auf den ersten Blick scheint es ganz klar: Wir blicken auf den Münstermarkt auf der Nordseite der Kathedrale. Das Kornhaus sieht etwas anders aus als heute, aber da ist der Brunnen, der sich nicht verändert hat. Doch das eindrucksvolle Bild von Ralph Eggers aus der Ausstellung "freiburg.archäologie" zeigt eine völlig andere Stelle im spätmittelalterlichen Freiburg – nämlich rund um den heutigen Bertoldsbrunnen.

Erst seit knapp 50 Jahren steht der spätgotische Fischbrunnen an seinem heutigen Platz. Bis 1938 hatte er am Ausgang der Münstergasse zur damaligen Adolf-Hitler-Straße (heute: Kaiser-Joseph-Straße) gestanden. Der Verkehr ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ