Ego Googeln Teil 5

Markus Manfred Jung entdeckt sich selbst im Netz

Alexandra Sillgitt

Von Alexandra Sillgitt

Mo, 01. Juni 2009 um 13:14 Uhr

Computer & Medien

Den eigenen Namen zu googeln, ist längst Volkssport. In unserer Serie begeben sich Prominente aus der Region auf Spurensuche. Jetzt ging uns Mundartdichter Markus Manfred Jung ins Netz – Enthüllungen und witzige Anekdoten inklusive.

Geschmeidig hüpft sie von Ton zu Ton, ist mal leise, mal laut, mal schwach und doch stark. Verzückt streicht er zu ihrer Musik mit einem unsichtbaren Bogen über Saiten aus Luft. Rezitiert der Wehrer Mundartdichter Markus Manfred Jung ein Gedicht, spielt er mit seiner Stimme wie mit einem Instrument. Er lebt und liebt die Lyrik. Und das Internet? Mit Plug-ins und Add-ons weiß er weniger anzufangen als mit Jambus und Trochäus. "Das Medium Internet ist mir suspekt", gibt der Dichter und Lehrer an einem Schopfheimer Gymnasium zu.

In Buchläden hat er öfter die Rücken der Bände nach seinem Namen abgesucht, als ihn bei Google ins Suchfeld einzugeben. Bücher und Zeitungen sind sein Ding. Mit dem Laptop am Frühstückstisch? "Auf keinen Fall!", ruft Jung und schiebt den Bürostuhl ein Stück vom Monitor weg. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ