Anrufe falscher "Polizisten"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 15. Januar 2020

Lörrach

Sieben Fälle an einem Abend.

LÖRRACH (BZ). Am Montag zwischen 20 und 20.45 Uhr kam es in Lörrach zu mehreren Anrufen durch "falsche Polizeibeamte". Die Täter gaben sich jeweils als Polizisten des Reviers Lörrach aus und schilderten eine unwahre Geschichte, die sich im Umfeld der Anwohner zugetragen haben solle. Es wurde behauptet, dass in der Gegend eingebrochen wurde und in diesem Zusammenhang sensible Daten des Angerufenen bei den Tätern gefunden wurden, teilt die Polizei mit.

Üblicherweise wird mit Angerufenen besprochen, dass ein angeblicher Polizist Wertgegenstände abholt, um sie in Sicherheit zu bringen. Dazu kam es in den sieben jüngsten Fällen nicht, da die Telefonate beendet wurden. Die Polizei weist darauf hin, dass sie niemals anbieten würde, Wertsachen zu verwahren. Telefonisch sollten nie Auskünfte zu finanziellen Verhältnissen erteilt werden. Solche Telefonate beenden und die Polizei informieren (nicht mit Rückruffunktion).