Das Wachstum muss möglichst nachhaltig sein

Wolfgang Kessler

Von Wolfgang Kessler

Fr, 31. Dezember 2010

Kommentare

BZ-GASTBEITRAG: Wolfgang Kessler findet, dass der Aufschwung allein weder soziale Sicherheit noch ökologischen Umbau schafft.

Eigentlich ist doch alles wieder in Butter. Die Börsen boomen, die Banken erwirtschaften wieder Gewinne, die Kaufhäuser sind voll, die Wirtschaft wächst, die Steuereinnahmen sprudeln. Krise war gestern, heute ist Aufschwung. Diesen Eindruck vermitteln derzeit Politik und Wirtschaft. Auch viele Medien stimmen in den Chor ein. Da scheut man sich fast, ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung