Termin

Meisterin im Märchenerzählen liest in Denzlingen

Hubert Gemmert

Von Hubert Gemmert

Do, 30. Januar 2020 um 11:26 Uhr

Denzlingen

Sie ist Autorin und Märchenerzählerin: Alexandra Kuttruff aus Denzlingen, auch bekannt als Alex Zane, liest am Samstag im Pfarrsaal St. Jakobus aus ihren selbst geschriebenen Werken vor

Alexandra Kuttruff, auch unter ihrem Pseudonym Alex Zane bekannt, lebt in Denzlingen, ist Autorin und eine von vielen Märchenerzählerinnen. Und doch tritt sie aus der Masse hervor: Nicht nur, weil sie ihre Märchen selbst schreibt, sondern auch, weil sie schonmal Deutsche Meisterin im Märchenerzählen wurde.

Zwei Romane veröffentlicht

Kuttruff, Jahrgang 1968, ist in Löffingen aufgewachsen. Nach dem Abitur zog es sie nach Freiburg. Sie quälte sich, wie sie sagt, acht Jahre mit dem Lehramtsstudium in Biologie, Chemie und Musik herum. "Nach meinem ersten Staatsexamen entschloss ich mich zu einer kleine Auszeit, die irgendwie bis heute angedauert hat", erklärte sie.

Zu Beginn ihrer Auszeit begann sie, ihr erstes Buch ("Die falsche Braut") zu schreiben. Allerdings verschwand das Manuskript zunächst in der Schublade, in der es bis zur Rechtschreibreform lag. "Das Schreiben war schon immer meine Leidenschaft. Schon im Alter von zehn Jahren versuchte ich mich an einem Pferdebuch, was ich aber nach ungefähr 100 handschriftlichen Seiten aufgab. Mit zwölf Jahren entdeckte ich meine Leidenschaft für Gedichte und Kurzgeschichten." Während ihrer Schulzeit auf dem Kreisgymnasium Titisee-Neustadt habe sich so eine ganze Reihe unveröffentlichter Schriftstücke angesammelt. "Nach der Rechtschreibreform setzte ich mich zum Umschreiben ein zweites Mal an mein erstes Buch und 2001 begann ich mit der Verlagssuche", schildert Kuttruff.

"Ich habe rund 50 Exposés an Verlage geschickt, allerdings kamen nur vier Absagen. Bei den anderen warte ich noch immer auf eine Nachricht. Da wurde mir klar, dass ich mich selbst um den Druck kümmern muss." Über einen Internet-Verlag auf eigene Kosten ließ sie das Buch drucken und sorgte auch selbst für den Vertrieb. Bisher sind 150 Bücher im Umlauf, die komplette erste Auflage. Auch das zweite Buch ("Rubin meines Herzens") brachte sie auf diesem Weg in Umlauf. Da die Herstellungskosten sehr hoch sind, entschied sie sich, ihr drittes Buch nur digital zu erstellen. Aktuell arbeitet sie an zwei weiteren Büchern. Eines davon ist zur Hälfte fertig, wurde aber durch eine spontane Idee für ein weiteres Buch etwas zurückgestellt.

Derzeit schreibt sie eine Art Biografie mit märchenhaften Elementen und Wesen wie Feen, Drachen und Gnomen. Ihre zweite große Leidenschaft sind nämlich Märchen. "Die meisten Märchen, die ich nicht nur erzähle, sondern in passender Kleidung und mit Accessoires aufführe, stammen aus meiner eigenen Feder", erzählt Kuttruff. 17 fantasievolle Geschichten sind es insgesamt. "Meine Inspiration dafür bekomme ich aus Alltagssituationen, die ich in die Märchenwelt transportiere", erklärt sie. Ob auf Kindergeburtstagen, Schulfesten, Firmenevents oder in Kindergärten – Alexandra Kuttruff ist ein gern gesehener Gast. Selbst der Waldkircher Zoo und der Hessenpark haben sie schon mehrere Male gebucht.

Unterwegs als Vorlese-Märchenfee

Über eine Freundin, die als Lehrerin an einer Grundschule tätig war, kam sie zu ihrem ersten Auftritt, damals noch als reine Vorlese-Märchenfee. Bei diesem Termin wurde sie sofort von fünf Familien für Kindergeburtstage gebucht. Der Weg war geebnet. Sie begann, Kleidung, Perücken, Schuhe und weitere Accessoires zu kaufen. Im Moment befinden sich sieben historische Kostüme und unzählige Perücken in ihrem Besitz. Vor neun Jahren bewarb sie sich auf eine Ausschreibung für die Deutsche Meisterschaft im Märchenerzählen, die sie im darauffolgenden Jahr gewann. Nach der Meisterschaft kam es durch ein Missverständnis zwischen dem Veranstalter und der Europäischen Märchengesellschaft zu einem Disput, der dazu führte, dass es keine Deutschen Meisterschaften mehr gab. Aus diesem Grund ist Kuttruff immer noch die amtierende Deutsche Meisterin.

In ihrer Freizeit zwischen Arbeit, Märchen und Büchern frönt sie einer weiteren Leidenschaft: Sie taucht. Das konnte sie schon, wie sie erzählt, bevor sie schwimmen konnte. Während des Studiums nahm sie an einer biologischen Expedition in Frankreich teil. Dort entstand der Wunsch, das Tauchen richtig zu lernen. 1992 in der Bretagne erfüllte sich dieser. Sie belegte einen Tauchkurs und absolvierte später eine Ausbildung, in der Tauchern das Können und Wissen vermittelt wird, um als Tauchführer eine Gruppe sicher zu führen und Tauchlehrer bei der Ausbildung zu unterstützen.

Dieses Jahr möchte die Denzlingerin sich in der Kommunikation mit Tieren fortbilden.
Lesung:

Der von der Kolpingsfamilie organisierte Auftritt von Alexandra Kuttruff alias Alex Zane beginnt am Samstag, 1. Februar 2020, um 17 Uhr im Pfarrsaal der Kirche St. Jakobus in Denzlingen. Der Eintritt ist frei. Aufgeführt wird das Märchen mit dem Titel "Die Prinzessin im blauen Kristall".