Merkel rückt von Sarkozy ab

unseren Korrespondenten Thomas Maron und Axel Veiel

Von unseren Korrespondenten Thomas Maron & Axel Veiel

Sa, 18. September 2010

Deutschland

Kanzlerin bezichtigt Frankreichs Präsidenten indirekt der Falschaussage / Paris schweigt.

BERLIN/PARIS. Das deutsch-französische Verhältnis hat einen Rückschlag erlitten. Zwar war die Bundesregierung am Freitag um Schadensbegrenzung bemüht. Es blieben aber gravierende Gegensätze erkennbar, nachdem Frankreichs Präsident am Vortag behauptet hatte, auch Deutschland werde demnächst Roma abschieben.

Der Fall dürfe nicht zur Belastung der Beziehungen hochstilisiert werden, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Die Beziehungen seien zukunftsgerichtet, eng und produktiv. Zugleich stellt indes Kanzlerin Angela Merkel unverblümt klar, dass Frankreichs Staatspräsident Nicolas ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung