50 Jahre Mundenhof (1)

Mit 90 Tieren fing auf dem Mundenhof alles an

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Di, 07. August 2018 um 18:53 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die Gründung des Tiergeheges hatte einen langen Vorlauf und die Stadt sah die Gründung eines Zoos lange skeptisch. Von Anfang an lag der Fokus auf einheimischen Tieren.

Das Tiergehege Mundenhof, das am 28. September seinen 50. Geburtstag feiert, war nicht der erste Nachkriegszoo in Freiburg – bereits Anfang der 50er Jahre gab es am Fuße des Lorettobergs in der Wiehre für einige Jahre einen privaten Tierpark. Dessen Betrieb fand im März 1957 ein jähes Ende.

Bis 1944 gab es ein Kleintiergehege im Stadtgarten am Fuße des Schlossbergs, das nach der Zerstörung im Krieg nicht wieder aufgebaut wurde. Anfang 1950 hatte sich Marian Krüger, Besitzer einer Zoohandlung im Stühlinger, an die Stadt gewandt mit der Bitte, ihm ein geeignetes Grundstück zur Pacht zu überlassen. Anfangs war ein Gelände beim Deicheleweiher am Sternwald im Gespräch, außerdem Grundstücke beim Strandbad, am Dorfbach in Haslach, in der Oberau im Bereich Hindenburg-/Hirzbergstraße sowie im Möslepark. Im Stadtarchiv findet sich dazu ein umfangreicher Briefwechsel zwischen Krüger und der Stadtverwaltung, die vor der Gründung eines städtisch betriebenen Tiergartens aus Kostengründen zurückschreckte und aus demselben Grund auch Bedenken gegen eine private Zoogründung hatte.

Gewinnorientierung kontra Tierschutz
Auch der Tierschutzverein intervenierte immer wieder bei der Stadtverwaltung gegen Krügers Pläne. So zum Beispiel am 22. Januar 1951: "Wir erheben nochmals allerernstlich Einspruch gegen jegliche Unterstützung von Seiten der Stadt und bitten Sie, alles zu tun, um die Sache zu unterbinden." Die Tierschützer argumentierten nicht nur mit der mangelnden artgerechten Haltung, sondern auch mit Krügers ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ