Mit dem Johannesareal geht’s vorwärts

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Fr, 21. Oktober 2016

Weil am Rhein

Bauausschuss gibt dem Bebauungsplan seine Zustimmung / Kurze Debatte übe Attika-Geschosse und Gebäudeabstand zur Straße.

WEIL AM RHEIN. Die geplante Nachverdichtung der Wohnbebauung auf dem Areal der Johannesgemeinde zwischen Bühl- und Goethestraße beschäftigt die Stadtverwaltung schon seit geraumer Zeit. Am Dienstag hat das Bauamt nun den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes vorgelegt, der den Bau von vier Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage sowie des neuen Gemeindezentrums der Johannesgemeinde regeln soll. Im Ausschuss gab es zwar eine kurze Debatte, letztlich aber stimmte das Gremium dem Entwurf und seiner Offenlage zu.

Sofern kommende Woche auch der Gemeinderat seine Zustimmung erteilt, kann der Plan offengelegt werden. Anwohner und Behörden haben dann Gelegenheit, Bedenken und Anregungen vorzubringen, die vor der endgültigen Verabschiedung noch ausreichend berücksichtigt werden müssen.

Auf dem Areal sind sechs Baufenster definiert worden, wobei eines sich auf die Johannes-Kirche und das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ