Video

Mit diesem Lied macht sich eine Waldkircher Wirtshausband über den Schwarzwald-Tatort lustig

Joshua Kocher

Von Joshua Kocher

Di, 25. Februar 2020 um 16:51 Uhr

Elzach

Der "Tatort" vom Sonntag ist jetzt wieder da, wo er begonnen hat: auf der Fasnet im Elztal. Bei der Waldkircher Elfimess spielte die "Elztäler Zwietracht" einen Song, in dem sie über den Film lästert.

Der Schwarzwald-Tatort vom vergangenen Sonntag sorgte auf Twitter für etwas, das man heute gemeinhin als Shitstorm bezeichnen würde. Hunderte Kommentatoren verrissen den Krimi, der unter anderem auf der Elzacher Fasnet spielte.

Quasi unausweichlich war es da, dass der Film auch wieder dorthin zurückkehren wird, wo er entstanden ist: auf die Fasnet im Elztal. Die Wirtshausband Elztäler Zwietracht hat ihm ein komplettes Lied gewidmet, das sie auf der Waldkircher Elfimess am Montag spielte und am Dienstagmittag auf ihrer Facebook-Seite postete.

Sie beklagen unter anderem, dass die Fasnet im Krimi als Karneval bezeichnet wurde, dass es nur um Sex ging – und fragen den SWR, der für den Dreh zuständig war: "Wer het Euch do ins Hirn nie g'schisse?". Ihr Fazit: "De schlecht'schde Tatort aller Zeit"


Der Liedtext

Im Tatort geschdern hän si zeigt,
wie man in Elze Fasnet treibt.

Discofox im Schuttiggwand,
isch jetz im ganze Land bekannt.

Fasnet isch jetz Karneval,
s'wird nur g'vögelt überall.

Vum SWR wänn mir gern wisse,
wer het Euch do ins Hirn nie g'schisse?

Wie kann ma denn nur sowas mache,
s'isch z'drurig, um do drüber z'lache.

De schlecht'schde Tatort aller Zeit,
jetzt dued uns sogar Elze leid.

(Quelle: http://www.facebook.com/wirtshausmusik )

Mehr zum Thema: