20-Jähriger schwer verletzt

Motorradfahrer stürzt auf dem Zubringer Nord in die Leitplanke

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 02. Juni 2020 um 12:02 Uhr

Freiburg

Ein 20-jähriger Motorradfahrer ist auf dem Autobahnzubringer Freiburg-Nord in die Leitplanke gestürzt. Laut Polizei war er zu schnell unterwegs.

Der 20-Jährige fuhr mit seinem Motorrad am Sonntag, 1. Juni, kurz nach 16 Uhr, auf der B 3 aus Richtung Freiburg kommend in Richtung Norden. Er verließ die Schnellstraße an der Ausfahrt Freiburg-Nord/B 294 in Richtung Autobahnanschlussstelle Freiburg-Nord. In der anschließenden langgezogenen Linkskurve kam er, wie die Polizei mitteilt aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Er wurde beim Sturz schwer verletzt.