Müllabfuhr hat zu wenig Platz

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 24. November 2021

Lahr

Stadt appelliert an Autofahrer.

(BZ). Die Stadt Lahr und das Landratsamt appellieren, Straßen für Müllabfuhr und Rettungsfahrzeuge freizuhalten. "Immer wieder können Mülltonnen nicht geleert werden oder gelbe Säcke bleiben am Straßenrand stehen, weil die Müllfahrzeuge einfach nicht durchkommen", heißt es in der Pressemeldung. Teilweise seien schon Fahrzeuge abgeschleppt worden. Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) stimme Kontrollen des ruhenden Verkehrs mit dem Müllabfuhrkalender ab. Hintergrund: Aus Sicherheitsgründen ist Müllfahrzeugen die Durchfahrt bei einer Restfahrbahnbreite von weniger als dreieinhalb Metern verboten. Der KOD könne erst einschreiten, wenn die vorgeschriebene Restfahrbahnbreite von 3,05 Metern unterschritten ist. "Im Interesse der Anlieger auf eine regelmäßige Müllabfuhr sollte deswegen darauf geachtet werden, die Durchfahrt von mindestens 3,55 Metern freizuhalten", heißt es. "Ein Alternativtermin ist nicht möglich, wenn die Müllabfuhr die Tonnen stehen lassen muss." Die Problematik betreffe auch Rettungsfahrzeuge.