Essay

Müssen wir den Gebrauch von Kriegsmetaphern kritischer hinterfragen?

Alexander Dick

Von Alexander Dick

So, 27. März 2022 um 20:00 Uhr

Kultur

BZ-Abo Gerade ein Fußballspiel ist das reinste Schlachtfeld von Kriegsmetaphern. Aber wie kommen sie in die Sprache? Müssen wir gerade in diesen Zeiten sorgsamer mit ihr umgehen?

Im Grunde ein ganz normaler Vorgang. Der Kritiker sitzt im Konzert und versucht seine Eindrücke in Worte zu fassen – die non-verbale Sprache der Musik zu verbalisieren. Die Paukenschläge in der Mozart-Sinfonie, ausgeführt mit sehr harten Schlägeln, bleiben im Gedächtnis hängen: "Wie Kanoneneinschläge" notiere ich in meinen Aufzeichnungen und spüre, dass da etwas nicht mehr so richtig stimmen will.
Später beim Verfassen der Kritik verstärkt sich das Unbehagen. In ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv in Ihrem Abonnement!

Jetzt weiterlesen mit Ihrem kostenlosen Probemonat:

BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • 1 Monat kostenlos testen
Jetzt kostenlos weiterlesen

jederzeit kündbar

Bereits Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.

BZ-Digital Premium 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Digitale Zeitung als BZ-eZeitung und BZ-App
  • Rabatte und Events mit der BZ-Card
  • 1 Monat kostenlos testen
Jetzt kostenlos weiterlesen

jederzeit kündbar

Bereits Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.

Zurück

Anmeldung