Hintergrund

Mutmaßlicher Angreifer war vor seiner Abschiebung in Freiburg untergebracht

dpa / AFP

Von dpa & AFP

Mi, 12. Dezember 2018 um 09:34 Uhr

Straßburg

Der mutmaßliche Angreifer von Straßburg hat etliche Jahre im Gefängnis verbracht. Vor seiner Abschiebung nach Frankreich im Jahr 2017 war er in der Justizvollzugsanstalt Freiburg untergebracht.

Wegen schweren Diebstahls hatte der mutmaßliche Attentäter – er trägt den Namen Chérif C. – von Anfang 2016 bis Februar 2017 in Deutschland eine Haftstrafe verbüßt – zuerst in Konstanz am Bodensee. Im Oktober 2016 wurde er dann nach Freiburg verlegt. Nach BZ-Informationen wurde der Mann am 27. Februar 2017 aus der Justizvollzugsanstalt Freiburg nach Frankreich abgeschoben.

Am 28. Juni 2016 hatte das Amtsgericht Singen den mutmaßlichen Angreifer von Straßburg zu zwei ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ