Account/Login

Auffällige Häufung

Nach dem Tod mehrerer Ziegen beschäftigt das Thema Wolf das Münstertal

Andrea Drescher und Frank Schoch

Von &

Sa, 14. Januar 2023 um 07:30 Uhr

Münstertal

BZ-Plus Kurz vor Weihnachten kam die erste Meldung, an Dreikönig die zweite, jetzt die dritte: Acht Ziegen sind im Münstertal getötet worden. War es – erneut – ein Wolf? Diese Frage beschäftigt den Ort.

Ein Wolf hatte im Frühjahr 2020 erwies...rum ein Wolf dafür verantwortlich war.  | Foto: Julian Stratenschulte
Ein Wolf hatte im Frühjahr 2020 erwiesenermaßen im Münstertal Ziegen gerissen. Jüngst starben mehrere Ziegen. Derzeit wird untersucht, ob wiederum ein Wolf dafür verantwortlich war. Foto: Julian Stratenschulte
1/2
Die Kadaver der getöteten Ziegen werden laut dem Landesumweltministerium im Chemischen- und Veterinäruntersuchungsamt in Freiburg untersucht, genetische Abstriche am Senckenberg-Zentrum für Wildtiergenetik in Gelnhausen. "Erst wenn alle Ergebnisse ausgewertet worden sind, steht fest, ob es sich beim Angreifer um einen Wolf handelt oder nicht", so das Ministerium.
Gemeinde im Fördergebiet Wolfsprävention
Münstertal liegt im Fördergebiet Wolfsprävention Schwarzwald, in dem sich drei Wölfe dauerhaft niedergelassen haben. Unwahrscheinlich ist es daher nicht, dass die Ziegen von einem dieser Rüden getötet wurden. Es ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar