Nach dem Urlaub heim nach Russland

Danielle Hirschberger

Von Danielle Hirschberger

Mo, 16. August 2010

Rheinfelden

Tschernobyl geschädigte Kinder haben eine aufregende Zeit am Hochrhein verbracht / Hedy Bosch freut sich über große Hilfe.

RHEINFELDEN. Drei Wochen Erholung am Hochrhein sind für 24 Kinder aus Tschernobyl zu Ende gegangen. Sie verabschiedeten sich tränenreich mit aufgeschnappten deutschen Wörtern, freuten sich aber gleichzeitig auf ihr eigenes Heim mit ihrer Familie.

Diese Kinder  wachsen 180 Kilometer von dem Ort entfernt auf, an dem das bisher größte Reaktorunglück geschah. Die  Kinder stammen alle aus ärmlichen Verhältnissen, zwei Waisenkinder und mehrere Kinder aus ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung