Rheinfelden

Nach drei Generationen ist bei der Ärzte-Familie Dieterich Schluss

Ingrid Böhm

Von Ingrid Böhm

Di, 14. Januar 2020 um 14:04 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Die Familie Herzog-Dieterich hat die medizinische Versorgung der Stadt geprägt. Nun gehen Heike und Welf Dieterich in den Ruhestand. Die Suche nach einem Nachfolger war schwer, aber erfolgreich.

Punkt 31. Dezember war Schluss. Die Hausarzt-Praxis im Therese-Herzog-Weg besteht zwar weiter, aber jetzt mit einem anderen Arzt. Mit dem altersbedingten Rückzug des Medizinerpaars Heike und Welf Dieterich endet eine über drei Generationen dauernde Geschichte einer Familie, die sich für die medizinische Versorgung in der Stadt einsetzte und unter anderem auch mit der Frauenklinik über Jahrzehnte die Infrastruktur prägte.

Die zur Ehrenbürgerin der Stadt ernannte Großmutter Therese Herzog war 1913 als junge Ärztin mit ihrem Mann von Frankfurt an den Hochrhein gekommen und behandelte hier Kranke. Die erste Praxis befand sich in der Gartenstraße in Oberrheinfelden. Mit Fahrrad und Pferdeschlitten war sie auch in den Dinkelbergdörfern unterwegs.

Noch nicht im Ruhestand angekommen
...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ