61-Jähriger aus Krankenhaus entlassen

Nach Messerattacke in Freiburg-Wiehre sucht die Polizei weiter Zeugen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 15. Juni 2021 um 16:45 Uhr

Freiburg

Bei einer Auseinandersetzung auf der Weddigenstraße wurde ein 61-Jähriger von einem 39-Jährigen mit einem Messer verletzt. Die Polizei sucht eine Frau, die den Vorgang gefilmt hat.

Der Vorfall vom Samstag, 12. Juni, sorge medial und in der Öffentlichkeit, so die Polizei, für große Aufmerksamkeit: Gegen 17 Uhr war auf der Weddigenstraße in der Freiburger Unterwiehre ein 39-jähriger ehemaliger AfD-Gemeinderatskandidat mit drei anderen Personen aneinandergeraten. Nach Angaben des 39-Jährigen war er angegriffen worden und habe sich mit mit Pfefferspray und einem Messer verteidigt. Die Polizei hatte den 61-Jährigen mit einer leichten Schnittverletzung am Einsatzort gefunden und in eine Klinik gebracht. Inzwischen wurde der Verletzte wieder entlassen. Die beiden Begleiter des 61-Jährigen sind der Polizei nach wie vor nicht bekannt.

Zwischenzeitlich, so die Polizei, konnten jedoch einige unabhängige Zeugen ermittelt werden, die den Vorfall beobachtet haben. Offenbar soll eine weitere Zeugin (mit Kinderwagen) den Vorfall mit dem Smartphone gefilmt haben. Diese und mögliche weitere Zeugen werden dringend gebeten, die Ermittler zu kontaktieren. Auch die beiden Personen, die mit dem 39-Jährigen in Streit geraten waren und möglicherweise durch den Einsatz von Pfefferspray verletzt worden sind, sollten sich unter Telefon 0761/882-2880 bei der Kriminalpolizei melden.