FBI-Erfolg

Terror-Anschläge in New York verhindert

Markus Günther

Von Markus Günther

Do, 21. Mai 2009 um 10:17 Uhr

Ausland

Die US-Polizei hat vier Terrorverdächtige festgenommen, die Bombenanschläge in New York geplant haben sollen. Von den vielen vereitelten Anschlägen ist das einer der größten Ermittlungserfolge - und eine der verheerendsten Anschlagsideen.

"Wenn Juden zu Tode kommen", so soll einer der Verdächtigen im nächtlichen Verhör gesagt haben, "dann ist das schon in Ordnung." Juden, die amerikanische Armee, überhaupt alles Amerikanische - das seien legitime Ziele im "Jihad", im Heiligen Krieg. Wenige Stunden vor dem Verhör mit FBI-Beamten in New York hatten die vier Männer am Mittwochabend mehrere Bomben vor einer Synagoge in der Bronx platziert. Dass das FBI jeden Schritt beobachtete und alles unter Kontrolle hatte, wussten sie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ