Digitalisierung

Wie der Basler Münsterschatz im Internet wiedervereinigt wird

Annette Mahro

Von Annette Mahro

Fr, 21. Juni 2019 um 16:30 Uhr

Basel

Teile des verstreuten Basler Münsterschatzes kommen im Historischen Museum digital zusammen. Mittelfristig soll der gesamte Sammlungsbestand des Museums digitalisiert werden.

Der Münsterschatz macht den Anfang. In einer Kooperation von Universität und Historischen Museum Basel (HMB) werden die wertvollen Stücke jetzt mit einem neuen Verfahren digitalisiert. Dabei geht es nicht darum, sie nur aufzunehmen und ins Netz zu stellen. Stattdessen werden sie gleichsam per Computer vermessen, so dass Details, die mit bloßem Auge nicht erkennbar wären, für Wissenschaftler und Interessierte weltweit verfügbar werden.

"Wir heben das Historische Museum damit ins 21. Jahrhundert", schwärmt HMB-Direktor Marc Fehlmann, der nach und nach den gesamten Sammlungsbestand seines Hauses in gleicher Weise digitalisieren möchte. Bei ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ