Elektrogroßhändler

Alexander Bürkles Digitalchef Mario Wolters geht

Philipp Peters

Von Philipp Peters

Mi, 30. Oktober 2019 um 10:18 Uhr

Freiburg

Mario Wolters war als Prokurist und Leiter der Abteilung E-Business das Gesicht des digitalen Umbruchs bei Alexander Bürkle. Nun schließt sich Wolters wohl einem Hamburger Start-up an.

Beim Freiburger Elektrogroßhändler Alexander Bürkle gibt es eine personelle Veränderung: Mario Wolters war als Prokurist und Leiter der Abteilung E-Business bisher gemeinsam mit Firmenchef Andreas Ege das Gesicht des digitalen Umbruchs. Für den Umbau hat der Großhändler ein Team von rund 40 Spezialisten aufgebaut. Das von einer Stuttgarter Designagentur entwickelte Konzept sieht unter anderem den Aufbau einer digitalen Handelsplattform vor, die auch offen für andere Großhändler wäre.

Nun verlässt Wolters das Unternehmen. Aus seinem Xing-Profil geht hervor, dass er sich als Partner einem Hamburger Start-up angeschlossen hat. Einen direkten Nachfolger wird es nicht geben, sagt Pressesprecher Kristof Franke. Ege werde sich weiter intensiv um den Umbau kümmern. Ansonsten würden Wolters’ Aufgaben intern neu verteilt. Alexander Bürkle beschäftigt rund 1000 Mitarbeiter und zählt mit 370 Millionen Euro Umsatz zu den zehn größten Elektrogroßhändlern Deutschlands.