Gesetz

Datenschutz-Grundverordnung stärkt seit knapp zwei Jahren Verbraucherrechte

Annika Krempel

Von Annika Krempel (dpa)

So, 23. Februar 2020 um 17:45 Uhr

Wirtschaft

Die Einführung der Datenschutz-Grundverordnung hat viel Unmut und Unsicherheit ausgelöst – vor allem bei Unternehmen. Für Verbraucher ist sie jedoch ein Joker, der ihnen neue Rechte verschafft.

Vor zwei Jahren waren Vereine plötzlich unsicher, ob sie die Geburtstage ihrer Mitglieder noch im Vereinsblatt abdrucken dürfen. Und Erzieher schwärzten die Gesichter von Kindern auf Kita-Fotos. Denn seit Mai 2018 gilt die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). So richtig wusste damals kaum jemand, was die DSGVO denn nun eigentlich im Einzelnen bedeutet.
Benjamin Bergemann ist Vorstand des Vereins Digitale Gesellschaft. "Die Verordnung gibt Verbrauchern mehr Betroffenenrechte", ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung