Forschungsaufwendungen

Deutsche Firmen stecken viel Geld in die Forschung

afp

Von afp

Mi, 11. Dezember 2013 um 07:33 Uhr

Wirtschaft

Die Forschungsinvestitionen deutscher Unternehmen haben 2012 ein neues Rekordhoch erreicht. Nach Angaben des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft lagen die Ausgaben im vergangenen Jahr bei 53,8 Milliarden Euro.

Damit hat Deutschland das Ziel, drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Forschung und Entwicklung zu investieren, knapp erreicht.

Die Quote der Forschungsaufwendungen als Anteil am Bruttoinlandsprodukt, dem Maß für die Wirtschaftsleistung, stieg auf 2,98 Prozent der Wirtschaftsleistung, wie der Stifterverband errechnet hat. Das Bundeswirtschaftsministerium sieht damit das bereits zum Jahr 2010 angestrebte Ziel verspätet erreicht. Mit den steigenden Ausgaben stockten die deutschen Firmen auch personell auf: Die Zahl der Vollzeitjobs für Forschung und Entwicklung stieg um 2,9 ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung