Inter view

Klaus Endress: "Das Unmögliche denken"

Bernd Kramer

Von Bernd Kramer

Fr, 01. Januar 2010 um 19:25 Uhr

Wirtschaft

Noch kürzer arbeiten,um die Krise zu bewältigen? Das ist mit Klaus Endress nicht zu machen. Den IG-Metall-Vorschlag, die Wochenarbeitszeit in Krisenbranchen auf 28 Stunden zu verkürzen, lehnt er ab. Mit dem Endress+Hauser-Chef (E+H) sprach Bernd Kramer.

BZ: Herr Endress, das Wort Kreditklemme beherrscht die wirtschaftspolitische Diskussion. Stehen viele WVIB-Mitglieder vor dem Ende, weil ihnen die Finanzinstitute kein Geld mehr geben wollen?
Endress: Im Moment ist das nicht der Fall. Vielmehr steht viel Geld bei den Banken zur Verfügung, was nicht nachgefragt wird. Die Geschäfte gehen oft nicht gut, manch einer muss Umsatzverluste in Höhe von mehr als 20 Prozent hinnehmen. Das drückt die Investitionsnachfrage. In der Krise haben die Unternehmen auch die Lager geleert, um Liquidität zu sichern, also Geld vorrätig zu haben. So gibt es nicht viel zu finanzieren.
BZ: Die Kreditklemme – ein Hirngespinst der Wirtschaftswissenschaftler und Politiker?
Endress: Nein. Es werden derzeit leichte Zuwächse beim Auftragseingang verzeichnet. Die Unternehmen müssen entsprechend die Lager wieder auffüllen. Der eine oder andere Unternehmer wird deshalb zur Bank gehen und nach einer Finanzierung fragen. Die Bank schaut dann in die Bücher und wird nicht zufrieden sein, weil die Geschäfte des Unternehmens zuletzt schlecht liefen. Dann gibt es erheblichen Gesprächsbedarf. Es werden mit Sicherheit Kredite verweigert werden, weil das Rating des Unternehmens, also dessen Bonitätsbewertung, angesichts der schlechter gewordenen Gewinn- und Verlustrechnung ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung