KLEIN UND FEIN

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Di, 29. Oktober 2019

Buchenbach

KLEINMOLKEREI

Ein Bauer macht Käse

BUCHENBACH-UNTERIBENTAL (hos). Würzig und cremig – so schmeckt der einjährige Bergkäse vom Melcherhof. Hergestellt hat ihn Balthasar Herr. Der 28-jährige gelernte Landwirt führt mit seiner Freundin Elena Godduhn (31) und mit Unterstützung seiner Mutter, seiner Schwester und wechselnden Praktikanten den Melcherhof in Buchenbach-Unteribental – mit 130 Sundheimer Hühnern, 30 Mangalitza-Wollschweinen und 20 Original-Allgäuer-Braunvieh-Kühen. Letztere weiden auf den 35 Hektar bewirtschafteter Hoffläche und bekommen im Winter das aromatische Heu und Öhmd von den Schwarzwaldhängen. Die Milch seiner Kühe ist Basis für die kleine Käseproduktion. Herr stellt eigenhändig ein halbes Dutzend Sorten her – aus bis zu 1800 Litern pro Monat. Eine Spezialität ist sein Bergkäse, drei, sechs oder zwölf Monate gereift und auch im Kräutermantel zu haben. Alle Käsesorten sind wie die übrigen Hofprodukte nach EU-Biostandard zertifiziert. "Mir sind geschlossene Kreisläufe wichtig", sagt der Jungunternehmer, der mit 22 nach dem Tod des Vaters den Betrieb übernommen hat.

Den Melcherhof-Bergkäse gibt’s unter anderem im Hofladen, Ibentalstraße 27, Buchenbach, Samstag, 15 bis 18 Uhr, sowie auf dem Buchenbacher Markt, Samstag, 15.30 bis 19 Uhr, und dem Bauernmarkt in Zähringen, Samstag, 8 bis 13 Uhr, zu kaufen. 100 Gramm kosten 2,20 bis 3 Euro. Mehr Infos: http://www.melcherhof.net