Sieben aus zwei Streichen

Nachwuchs bei den Strahlenschildkröten im Basler Zoo

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 05. Mai 2022 um 09:01 Uhr

Basel

Strahlenschildkröten sind vom Aussterben bedroht. Der Basler Zoo züchtet seit 2016 die Tiere. Noch nie ist man allerdings so erfolgreich gewesen wie in dieser Saison: Sieben Jungtiere sind geschlüpft.

Seit 2016 wird die von der Ausrottung bedrohte Strahlenschildkröte im Zoo Basel erfolgreich gezüchtet. Doch noch nie war die Zuchtsaison besser als im Winter 2022, teilt der Zoo mit. Insgesamt sieben Strahlenschildkröten sind geschlüpft und können derzeit im Vivarium bestaunt werden. Ende Januar waren drei kleine Strahlenschildkröten aus einem Gelege geschlüpft, Mitte März vier weitere Tiere aus einem anderen Gelege. Die Hauptgründe für den Erfolg liegen laut Mitteilung des Zoos in der Verbesserung des Futterangebots mit ganzjähriger Fütterung von Wildkräutern. Zudem kommen die Eier nicht mehr direkt nach Ablage in den Inkubator, sondern werden zunächst drei Monate bei 20 Grad kühl aufbewahrt. So werden die Bedingungen im Freiland simuliert. Die Zucht der Strahlenschildkröte ist laut Mitteilung des Zoos deshalb wichtig, weil die Art im Freiland von der Ausrottung bedroht ist. In ihrer Heimat Madagaskar stellt das Wildern für diese Art die größte Gefahr dar.