Kunst

Nackte Tatsachen ohne Botschaft? Zum 100. Geburtstag des Fotografen Helmut Newton

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Fr, 30. Oktober 2020 um 17:59 Uhr

Kunst

BZ-Plus Obsessiv, voyeuristisch, exhibitionistisch – pornografisch? Die Arbeiten des nunmehr 100-jährigen verstorbenen Fotografen Helmut Newton werden bis heute kontrovers diskutiert. Sind sie Kunst?

Es war 1994. Da druckte Alice Schwarzers Zeitschrift Emma, damals publizistische Speerspitze des Feminismus, 19 Fotografien Helmut Newtons ab. Ohne zu fragen, ohne zu zahlen. Zur "geistigen Auseinandersetzung" mit den Inhalten, welche zu beschreiben wechselweise die Vokabeln "faschistoid" und "pornographisch" verdienten. Newtons Verlag Schirmer & Mosel klagte vor Gericht – und gewann. Zumindest mit seiner Forderung auf ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung