Account/Login

Markgräflerland

Newsblog-Archiv: Alle Nachrichten zum Coronavirus im Markgräflerland von Februar und März 2021

  • Mi, 31. März 2021, 18:00 Uhr
    Müllheim

     

Welche Corona-Nachrichten gab es im Markgräflerland zu Beginn des Jahres 2021? Was war wichtig? Lesen Sie hier das Newsblog-Archiv für die Monate Februar und März.

Drittklässlerinnen der Rosenburgschule...per Antigentest selbst auf Sars-CoV-2.  | Foto: Susanne Ehmann
Drittklässlerinnen der Rosenburgschule Müllheim testen sich Anfang März per Antigentest selbst auf Sars-CoV-2. Foto: Susanne Ehmann
Corona-Newsblog: Die aktuelle Entwicklung im Markgräflerland finden Sie hier

Mittwoch, 31. März, 10.15 Uhr: Das Landratsamt meldet aktuell 7105 Covid-19-Erkrankungen für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Das sind 22 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle steigt um 1 auf 169. Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt bei 85,7. Für die Stadt Freiburg sind es 6017 Erkrankungen (plus 23 gegenüber dem Vortag) und 143 Todesfälle (unverändert). Die 7-Tage-Inzidenz in Freiburg liegt bei 74,4.
Mittwoch, 31. März, 10.10 Uhr: Baden-Württemberg setzt die neue vorsorgliche Altersbeschränkung für den Impfstoff Astrazeneca von diesem Mittwoch an um. Das Präparat soll in der Regel nur noch für Menschen ab 60 Jahren eingesetzt werden, beschlossen die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Dienstagabend. Unter 60-Jährige sollen sich "nach ärztlichem Ermessen und bei individueller Risikoanalyse nach sorgfältiger Aufklärung" weiterhin damit impfen lassen können. Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) erklärte, die Impfkampagne laufe weiter und werde entsprechend angepasst.
Dienstag, 30. März, 10.30 Uhr: Das Landratsamt meldet aktuell 7083 Covid-19-Erkrankungen für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Das sind 33 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle liegt bei 167. Für die Stadt Freiburg sind es 5994 Erkrankungen (plus 18 gegenüber dem Vortag) und 143 Todesfälle (unverändert).
Dienstag, 30. März, 10.25 Uhr: Seit Deutschland vergangenen Freitag Frankreich wegen der anhaltend hohen Infektionszahlen als Hochinzidenzgebiet eingestuft hat, müssen Einreisende einen negativen Covid-19-Test vorlegen. Auch für Grenzpendler gilt nun eine Testpflicht. Allerdings hat das Land Baden-Württemberg für die Grenzregion Erleichterungen eingeräumt. Kontrolliert wird stichprobenartig, an manchen Übergängen ist dennoch mit Staus zu rechnen.
Montag, 29. März, 10.25 Uhr: Das Landratsamt meldet aktuell 7050 Covid-19-Erkrankungen für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Das sind 110 mehr als am Freitag. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 167. Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt bei 88,0. Für die Stadt Freiburg sind es 5976 Erkrankungen (plus 69 gegenüber Freitag) und 143 Todesfälle (unverändert). Die 7-Tage-Inzidenz in Freiburg liegt bei 82,6.
Freitag, 26. März, 10.15 Uhr: Das Landratsamt meldet aktuell 6940 Covid-19-Erkrankungen für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Das sind 43 mehr ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar