Account/Login

Kreis Lörrach und Dreiland

Newsblog: 52 Covid-19-Patienten in Basler Spitälern

Kathrin Ganter
  • Jonas Hirt &

  • Fr, 06. Januar 2023, 15:28 Uhr
    Kreis Lörrach

     

In dieser Woche meldet bislang lediglich Basel die aktuellen Infektionszahlen. Am Freitag sind es 19. Im Newsblog informieren wir über die Entwicklung im Dreiland.

Schutzmasken zu tragen ist nun in den meisten Bereichen freiwillig. Foto: Stefan Sauer (dpa)
1/4
Hinweis: Liebe Leserinnen und Leser, die Badische Zeitung beendet den Corona-Newsblog aus dem Landkreis Lörrach. Dieser Artikel wird nicht mehr aktualisiert. Wir werden das Thema aber weiterhin verfolgen.

Freitag, 6. Januar, 15.20 Uhr: Basel meldet erneut 19 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 73,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. In Basler Krankenhäusern werden 51 Covid-19-Patienten behandelt. Vier Patienten werden auf der Intensivstation versorgt. Die Zahl der Corona-Todesfälle bleibt bei 313. In Basel liegen 103.752 nachgewiesene Infektionen vor, 92 Fälle gelten als aktiv.

Donnerstag, 5. Januar, 15.08 Uhr: Basel meldet 19 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 85,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. In Basler Krankenhäusern werden 52 Covid-19-Patienten behandelt. Zwei Patienten werden auf der Intensivstation versorgt. Die Zahl der Corona-Todesfälle bleibt bei 313. In Basel liegen 103.733 nachgewiesene Infektionen vor, 95 Fälle gelten als aktiv.

Mittwoch, 4. Januar, 17.17 Uhr: Basel meldet 22 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 und zwei weitere Corona-Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 93 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. In Basler Krankenhäusern werden 57 Covid-19-Patienten behandelt. Drei Patienten werden auf der Intensivstation versorgt. Die Zahl der Corona-Todesfälle beträgt nun 313. In Basel liegen 103.714 nachgewiesene Infektionen vor, 105 Fälle gelten als aktiv.

Mittwoch, 4. Januar, 15.05 Uhr: Das Basler Impfzentrum am Messeplatz schließt am 10. März. Covid-19-Impfungen gibt es dann noch in Arztpraxen, Apotheken und im Schweizerischen Tropen-Institut. Seit seiner Eröffnung Ende Dezember 2020 haben die Teams im Impfzentrum Basel-Stadt bis heute rund 409.000 Corona-Impfungen verabreicht.

Mittwoch, 4. Januar, 13.28 Uhr: Bis 7. April müssen Besucher in Pflegeheimen und Krankenhäusern bundesweit einen negativen Schnelltest vorlegen. Da nun vermehrt Teststellen schließen, wenden sich Bürger ans Landratsamt in Lörrach.

Dienstag, 3. Januar, 17.55 Uhr:
Die Tage um Weihnachten und Silvester sind stets die, an denen Bewohner im Seniorenheim am meisten Besuch haben. In Efringen-Kirchen waren Besuche mangels Testmöglichkeiten nicht ganz einfach, wie das Beispiel eines Mannes zeigt, der seinen Vater zu Neujahr nicht sehen konnte.

Dienstag, 3. Januar, 13.14 Uhr: Basel meldet 23 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 108,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. In Basler Krankenhäusern werden 64 Covid-19-Patienten behandelt. Zwei Patienten werden auf der Intensivstation versorgt. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. In Basel liegen 103.692 nachgewiesene Infektionen vor, 127 Fälle gelten als aktiv.

Montag, 2. Januar, 13.55 Uhr: Basel meldet seit Freitag 69 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 109,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. In Basler Krankenhäusern werden 60 Covid-19-Patienten behandelt. Zwei Patienten werden auf der Intensivstation versorgt. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. In Basel liegen 103.669 nachgewiesene Infektionen vor, 140 Fälle gelten als aktiv.

Freitag, 30. Dezember, 16.28 Uhr: Das Basler Gesundheitsdepartement meldet 40 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 135,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. In Basler Krankenhäusern werden 45 Covid-19-Patienten behandelt, zwei weniger als am Donnerstag. Ein Patient wird auf der Intensivstation versorgt. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. In Basel liegen 103.600 nachgewiesene Infektionen vor, 163 Fälle gelten als aktiv, 103,126 als genesen.

Donnerstag, 29. Dezember, 15.57 Uhr: Das Basler Gesundheitsdepartement meldet am Donnerstag 32 neue Corona-Infektionen. Damit steigt ihre Summe auf 103.560, aktuell gelten 161 Fälle im Stadtkanton als aktiv. Die 7-Tage-Inzident bleibt bei 175 – wie am Vortag. Neue Todesfälle in diesem Zusammenhang wurden nicht gemeldet, es sind weiterhin 311. Derzeit befinden sich 47 Infizierte im Krankenhaus, zwei von ihnen benötigen intensivmedizinische Pflege.

Mittwoch, 28. Dezember, 16.42 Uhr: Das Basler Gesundheitsdepartement meldet 54 neue Infektionen mit Sars-CoV-2. Damit liegt die Summe der erfassten Ansteckungen nun bei 103.528, die Zahl der aktiven Fälle bei 195. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 175. Neue Todesfälle in diesem Zusammenhang gab es nicht, es bleibt bei 311. 47 Menschen mit Corona-Infektion befinden sich in Basel zur Behandlung im Krankenhaus, davon einer auf der Intensivstation.

Dienstag, 27. Dezember, 14.18 Uhr: Basel meldet nach den Weihnachtsfeiertagen 147 neue Infektionen mit Sars-CoV-2. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt von 228,7 auf 190,1 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Als aktiv gelten 209 Corona-Fälle. In Basler Krankenhäusern werden 51 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, keiner lieget auf der Intensivstation. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet; es bleibt bei 311. Insgesamt wurden im Stadtkanton bisher 103.474 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert.

Freitag, 23. Dezember, 16.25 Uhr: Basel meldet 72 neue Infektionen mit Sars-CoV-2. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt von 231,8 auf 228,7 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Als aktiv gelten 341 Corona-Fälle. In Basler Krankenhäusern werden 62 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, davon einer intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet; es bleibt bei 311. Insgesamt wurden im Stadtkanton bisher 103.327 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert.

Freitag, 23. Dezember, 15.55 Uhr: Das Landratsamt meldet 55 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 und vier weitere Corona-Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz steigt damit leicht von 201,4 auf 201,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 53 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, drei mehr als am Donnerstag. Kein Patient benötigt Intensivpflege. Die Zahl der Corona-Todesfälle steigt um zwei auf 466. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 92.876 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert.

Donnerstag, 22. Dezember, 17.41 Uhr: Basel meldet 87 neue Infektionen mit Sars-CoV-2. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt von 226,7 auf 231,8 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Als aktiv gelten 318 Corona-Fälle. In Basler Krankenhäusern werden 64 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, davon vier intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet; es bleibt bei 318. Insgesamt wurden im Stadtkanton bisher 103.255 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert.

Donnerstag, 22. Dezember, 16.37 Uhr: Das Landratsamt meldet 155 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz steigt damit von 172,2 auf 201,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 50 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, einer mehr als am Mittwoch. Kein Patient benötigt Intensivpflege. Die Zahl der Corona-Todesfälle steigt um einen auf 464. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 92.821 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert. Die Zahl der Genesenen beträgt 91.628, damit sinkt die Zahl der aktiven Fälle auf 729, hierbei handelt es sich um einen berechneten Wert.

Donnerstag, 22. Dezember, 11.38 Uhr: Der Schweizer Bund übernimmt 2023 nicht mehr die Kosten für Corona-Tests. Das Basler Gesundheitsdepartement rechnet damit, dass die Testaktivität stark zurückgehen wird, da man ab 1. Januar die Kosten grundsätzlich selbst übernehmen muss. Ende Januar wird daher das Testzentrum am Unispital schließen. Bereits zum Ende Dezember schließt das Corona-Testzentrum des Kanton Basellands. Die Nachfrage ist in den vergangenen Wochen stark gesunken.

Donnerstag, 22. Dezember, 9.15 Uhr: Auch in Efringen-Kirchen schließt die Schnellteststelle. Für Besucher des Seniorenzentrums ist das keine gute Nachricht. Zumal die örtliche Apotheke auch keine regelmäßigen Tests mehr anbieten kann.

Mittwoch, 21. Dezember, 17.17 Uhr: Das Landratsamt meldet 55 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt damit von 181,8 auf 172,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 49 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, vier mehr als am Dienstag. Kein Patient benötigt Intensivpflege. Die Zahl der Corona-Todesfälle beträgt weiterhin 463. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 92.666 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert. Die Zahl der Genesenen ist am Mittwoch nicht aktualisiert worden. Sie beträgt weiterhin 91.513.

Mittwoch, 21. Dezember, 16.28 Uhr: Basel meldet 70 neue Infektionen mit Sars-CoV-2. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt von 238,4 auf 226,7 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Als aktiv gelten 291 Corona-Fälle. In Basler Krankenhäusern werden 66 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, davon vier intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet; es bleibt bei 311. Insgesamt wurden im Stadtkanton bisher 103.168 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert.

Mittwoch, 21. Dezember, 11.24 Uhr: Die Impfkampagne des Landkreises Lörrach ist zu Ende. Die Leitung des Teams hatten teilweise wenig Schlaf. Caro Gillner und Guido Burkhardt blicken im BZ-Interview auf die Zusammenarbeit mit vielen Akteuren zurück und auf Tage mit wenigen Stunden Schlaf.

Dienstag, 20. Dezember, 17.30 Uhr: Baselland meldet seit vergangener Woche 575 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 189,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Insgesamt liegen 154.247 nachgewiesene Infektionen vor. 19 Covid-19-Patienten aus dem Kanton werden stationär in Krankenhäusern versorgt, keiner liegt auf der Intensivstation. Neue Todesfälle im Zusammenhang wurden nicht gemeldet. Seit dem 25. November beträgt die Zahl 320, der liegen auf der Intensivstation.

Dienstag, 20. Dezember, 16.19 Uhr: Das Landratsamt meldet 83 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt damit von 190,5 auf 181,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 45 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, einer weniger als am Montag. Ein Patient benötigt Intensivpflege. Die Zahl der Corona-Todesfälle beträgt weiterhin 463. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 92.611 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert.

Dienstag, 20. Dezember, 13.34 Uhr: Basel meldet 89 neue Infektionen mit Sars-CoV-2. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit leicht von 228,2 auf 238,4 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Als aktiv gelten 299 Corona-Fälle. In Basler Krankenhäusern werden 64 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, sieben mehr als am Montag, davon zwei intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet; es bleibt bei 311. Insgesamt wurden im Stadtkanton bisher 103.098 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert.

Montag, 19. Dezember, 17 Uhr: Das Landratsamt meldet seit Freitag 114 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt damit von 191,4 auf 190,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 46 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, sieben weniger als am Freitag. Ein Patient benötigt Intensivpflege. Die Zahl der Corona-Todesfälle beträgt weiterhin 463. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 92.528 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert. 552 Fälle gelten als aktiv, es handelt sich um einen berechneten Wert.

Montag, 19. Dezember, 15.40 Uhr: Der Kanton Basel-Stadt meldet übers Wochenende 145 neue Infektionen mit Sars-CoV-2. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt damit leicht auf 228,2 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Als aktiv gelten 288 Corona-Fälle, das sind 53 weniger als am Freitag. In Basler Krankenhäusern werden 57 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, fünf weniger als am Freitag, davon zwei intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet; es bleibt bei 311. Insgesamt wurden im Stadtkanton bisher 103.009 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert.

Sonntag, 18. Dezember, 17.03 Uhr: Die Impfkampagne des Landkreises Lörrach ist beendet. Mehr als ein 100 Menschen lassen sich am Samstag im Landratsamt nochmals impfen. Die letzte verabreichte Dosis ist eine besondere.

Freitag, 16. Dezember, 16.54 Uhr: Basel meldet 80 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkanton sinkt damit von 230,8 auf 227,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 341 Corona-Fälle gelten als aktiv. In Basler Spitälern werden derzeit 62 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, davon benötigt einer intensivmedizinischen Betreuung. Insgesamt wurden im Kanton Basel-Stadt bisher 102.864 nachgewiesene Infektionen registriert. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 311.

Freitag, 16. Dezember, 15.28 Uhr: Am Freitag steigt laut dem Dashboard des Landratsamts Lörrach die Zahl der Corona-Todesfälle deutlich. Es handelt sich aber nicht um aktuelle Fälle. Weitere Informationen zu den aktuellen Fallzahlen gibt es hier.

Donnerstag, 15. Dezember, 18.07 Uhr: Basel meldet 76 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 und einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 (insgesamt 311). Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkanton sinkt damit von 229,4 auf 223,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 302 Corona-Fälle gelten als aktiv, zehn mehr als am Mittwoch. In Basler Spitälern werden derzeit 66 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, davon benötigt einer intensivmedizinischen Betreuung. Insgesamt wurden im Kanton Basel-Stadt bisher 102.784 nachgewiesene Infektionen registriert.

Donnerstag, 15. Dezember, 17.13: Das Landratsamt meldet 88 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 und einen Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19. Die 7-Tage-Inzidenz steigt damit von 181,3 auf 193,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 55 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, sechs mehr als am Mittwoch. Kein Patient benötigt Intensivpflege. Die Zahl der Corona-Todesfälle beträgt nun 453. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 92.360 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert. 693 Fälle gelten als aktiv, es handelt sich um einen berechneten Wert.

Mittwoch, 14. Dezember, 16.52 Uhr: Das Landratsamt meldet 77 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt damit leicht von 184,8 auf 181,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 49 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, acht weniger als am Dienstag. Kein Patient benötigt Intensivpflege. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 92.272 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert. Die Zahl der Genesenen ist am Mittwoch nicht aktualisiert worden.

Mittwoch, 14. Dezember, 13.37 Uhr: Basel meldet 82 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkanton sinkt auf 229,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 292 Corona-Fälle gelten als aktiv. In Basler Krankenhäusern werden derzeit 65 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, einer intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet. Es bleibt bei 310. Insgesamt wurden in Basel-Stadt bisher 102.708 nachgewiesene Infektionen registriert.

Dienstag, 13. Dezember, 17.49 Uhr: Baselland meldet seit vergangener Woche 564 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 186,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Insgesamt liegen 153.671 nachgewiesene Infektionen vor. 30 Covid-19-Patienten aus dem Kanton werden stationär in Krankenhäusern versorgt. Neue Todesfälle im Zusammenhang wurden nicht gemeldet. Seit dem 25. November beträgt die Zahl 320, der liegen auf der Intensivstation.

Dienstag, 13. Dezember, 17.04 Uhr: Das Landratsamt meldet 103 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt damit leicht von 185,7 auf 184,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 57 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, sieben mehr als am Montag. Kein Patient benötigt Intensivpflege. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 92.195 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert. Die Zahl der Genesenen ist am Dienstag nicht aktualisiert worden.

Dienstag, 13. Dezember, 14.57 Uhr: Basel meldet 70 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkanton sinkt auf 232,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 283 Corona-Fälle gelten als aktiv. In Basler Krankenhäusern werden derzeit 73 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, drei intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet. Es bleibt bei 310. Insgesamt wurden in Basel-Stadt bisher 102.626 nachgewiesene Infektionen registriert.

Montag, 12. Dezember, 16.35 Uhr: Das Landratsamt meldet seit Freitag 116 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt damit auf 185,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 547 Corona-Fälle gelten als aktiv; es handelt sich um einen berechneten Wert. 50 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, davon einer auf Intensivstation. Ein neuer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus wird übers Wochenende gemeldet (452). Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 92.092 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert, von denen 91.093 als wieder genesen gelten.

Montag, 12. Dezember, 15.43 Uhr: Der Kanton Basel-Stadt meldete am Montag 151 neue Infektionen mit Sars-CoV-2. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt damit leicht auf 249 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Als aktiv gelten 300 Corona-Fälle, das sind 72 weniger als am Freitag. In Basler Krankenhäusern werden 74 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, fünf mehr als am Freitag, davon weiterhin vier intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet; es bleibt bei 310. Insgesamt wurden im Stadtkanton bisher 102.556 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert.

Freitag, 9. Dezember, 18 Uhr: Das Landratsamt meldet 58 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 und einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt von 201,9 auf 188,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 44 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, einer auf Intensivstation. Die Zahl der Corona-Todesfälle liegt nun bei 451. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 91.976 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert. 664 Fälle gelten laut der Berechnung des Landkreises als aktiv.

Freitag, 9. Dezember, 16.57 Uhr: Basel meldet 67 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkanton sinkt auf 250,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 372 Corona-Fälle gelten als aktiv. In Basler Krankenhäusern werden derzeit 69 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, vier zwei intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet. Es bleibt bei 310. Insgesamt wurden in Basel-Stadt bisher 102.405 nachgewiesene Infektionen registriert.

Freitag, 9. Dezember, 15.48 Uhr: Nach wie vor gilt im Kreiskrankenhaus Rheinfelden ein Besuchsverbot. Es gibt mehrere Corona-Fälle bei Patienten und Mitarbeitern. Auch der Aufnahme- und Verlegungsstopp gilt weiter.

Freitag, 9. Dezember, 13.54 Uhr: Der Kanton Aargau baut sein Covid-Sonderprogramm bis Mitte 2023 schrittweise zurück. Die Angebote werden in die gewohnten Strukturen integriert. Bereits Ende Jahr wird das repetitive Testen in Gesundheits- und sozialmedizinischen Einrichtungen eingestellt. Die epidemische Lage entwickle sich positiv, teilte die Staatskanzlei Aargau am Freitag mit.

Donnerstag, 8. Dezember, 17.34 Uhr: Das Landratsamt meldet 61 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 201,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 35 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, keiner auf Intensivstation. Die Zahl der Corona-Todesfälle bleibt unverändert bei 450. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 91.918 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert. 691 Fälle gelten laut der Berechnung des Landkreises als aktiv.

Donnerstag, 8. Dezember, 15.18 Uhr: Basel meldet 91 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkanton steigt auf 254,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 354 Corona-Fälle gelten als aktiv. In Basler Krankenhäusern werden derzeit 75 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, drei zwei intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet. Es bleibt bei 310. Insgesamt wurden in Basel-Stadt bisher 102.338 nachgewiesene Infektionen registriert.

Mittwoch, 7. Dezember, 17.08 Uhr: Das Landratsamt meldet 85 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 209,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 36 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, davon keiner auf Intensivstation. Die Zahl der Corona-Todesfälle bleibt unverändert bei 450. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 91.857 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert, die Zahl der Genesenen wurde am Mittwoch nicht aktualisiert.

Mittwoch, 7. Dezember, 16.28 Uhr: Basel meldet 83 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkanton sinkt auf 246 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 335 Corona-Fälle gelten als aktiv. In Basler Krankenhäusern werden derzeit 67 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, davon zwei intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet. Es bleibt bei 310. Insgesamt wurden in Basel-Stadt bisher 102.247 nachgewiesene Infektionen registriert.

Dienstag, 6. Dezember, 16.24 Uhr: Das Landratsamt meldet 105 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 und zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Die 7-Tage-Inzidenz steigt damit von 192,3 auf 201 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 35 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden weiterhin stationär in Krankenhäusern behandelt, davon keiner auf Intensivstation. Die Zahl der Corona-Todesfälle steigt auf 450. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 91.772 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert, die Zahl der Genesenen wurde am Dienstag nicht aktualisiert.

Dienstag, 6. Dezember, 14.55 Uhr: Basel meldet 105 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkanton steigt auf 257,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 327 Corona-Fälle gelten als aktiv. In Basler Krankenhäusern werden derzeit 68 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, davon zwei intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet. Es bleibt bei 310. Insgesamt wurden in Basel-Stadt bisher 102.164 nachgewiesene Infektionen registriert.

Montag, 5. Dezember, 16.52 Uhr: Das Landratsamt meldet seit Freitag 122 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz steigt damit auf 192,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 529 Corona-Fälle gelten als aktiv; es handelt sich um einen berechneten Wert. 35 Kreisbewohner mit Corona-Infektion werden stationär in Krankenhäusern behandelt, davon keiner auf Intensivstation. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden übers Wochenende nicht gemeldet; es bleibt bei 448. Insgesamt wurden im Kreis Lörrach bisher 91.667 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert, von denen 90.690 als wieder genesen gelten.

Montag, 5. Dezember, 15.40 Uhr: Basel meldet 162 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkanton steigt auf 240,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 298 Corona-Fälle gelten als aktiv. In Basler Krankenhäusern werden derzeit 63 Patienten mit Covid-19 stationär behandelt, davon vier intensivmedizinisch. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet. Es bleibt bei 310. Insgesamt wurden in Basel-Stadt bisher 102.059 nachgewiesene Infektionen registriert.

Montag, 5. Dezember, 14.57 Uhr: Die Corona-Lage im Rheinfelder Krankenhaus verschärft sich: Nun gibt es auch auf der zweiten Station nachgewiesene Infektionen.Es gibt nicht nur einen Aufnahme- und Verlegungsstopp.

Montag, 5. Dezember, 10.38 Uhr: Das Testzentrum in Grenzach-Wyhlen im Haus der Begegnung hat seinen Betrieb eingestellt. Die Gemeinde verweist in einer Mitteilung darauf, dass aber nach wie vor Angebote gebe: in der Zahnarztpraxis Linda Hurler, Hörnle 12, sowie in der Corona-Schwerpunktpraxis Anja Spahr, Gartenstraße 4.

Mehr zum Thema:

Ressort: Kreis Lörrach

Dossier: Coronavirus Kreis Lörrach , Corona-Newsblogs

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.