Schichtsystem

Nur mit richtigem Armband kommt man im Schönauer Freibad ins Wasser

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 01. Juli 2020 um 06:05 Uhr

Schönau

Das Schönauer Freibad öffnet. Es gibt drei Zeitfenster für die Badegäste. Und jede halbe Stunde dürfen Träger einer anderen Farbe in die Becken.

Wenn am Mittwoch, 1. Juli, das Freibad in Schönau in Betrieb geht, wird es innerhalb der drei Zeitfenster feste Schwimmzeiten für die Badegäste geben. Die drei Zeitfenster, für die man reservieren muss, sind von 9 bis 12 Uhr, von 13 bis 16 Uhr und von 17 bis 20 Uhr.

Farbige Armbänder:

Jedes Zeitfenster nimmt maximal 333 Badegäste auf und wird in sechs halbe Stunden aufgeteilt. Die ersten 111 Badegäste eines Zeitfensters erhalten ein rotes Armband. Dieses berechtigt in der ersten und in der vierten halben Stunde des Zeitfensters das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken zu nutzen, teilt der Gemeindeverwaltungsverband Schönau mit. Die zweiten 111 Badegäste eines Zeitfensters erhalten ein grünes Armband. Dieses berechtigt in der zweiten und in der fünften halben Stunde des Zeitfensters das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken zu nutzen. Die dritten 111 Badegäste eines Zeitfensters erhalten ein gelbes Armband.

Dieses berechtigt in der dritten und in der sechsten halben Stunde des Zeitfensters das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken zu nutzen. Die Armbänder werden beim Eintritt in das Freibad vom Kassenpersonal oder dem für die Einhaltung der Abstandsregeln zuständigen Personal ausgegeben. Der Wechsel des Zeitfensters wird durch Flaggen in der entsprechenden Farbe oder per Durchsage angezeigt. Dieses rollierende System soll möglichst allen die Möglichkeit zum Schwimmen und Baden geben und trotzdem die nach der Coronaverordnung zulässige Höchstzahl von 112 Personen einhalten. In den einzelnen Becken gilt ebenfalls eine Höchstzahl an Badegästen.

Karten:

Der Zutritt zum Freibad ist nur nach vorheriger Online-Reservierung auf der Homepage der Stadt möglich. Die Reservierung muss ausgedruckt und mitgebracht werden. Auch für Kinder unter sechs Jahren ist eine Online-Reservierung zwingend erforderlich. Die Bezahlung erfolgt an der Freibadkasse und nur mit Bargeld; an einer Onlinebezahlung des Eintrittspreises wird gearbeitet. Wer keinen Internetzugang hat, kann im Rathaus die Reservierung vornehmen lassen, täglich montags bis freitags zwischen 8 und 10 Uhr bei der Stadtkasse (an der Eingangstür klingeln). Auch die Tourist-Information bietet diesen Service an.

Weitere Einschränkungen:

Mund- und Nasenbedeckungen müssen in gekennzeichneten Bereichen getragen werden. Durch Markierungen und Abstandslinien soll der Besucherverkehr gelenkt und ein Begegnungsverkehr vermieden werden. Menschenansammlungen werden durch das Aufsichtspersonal sowie die Reservierungspflicht vermieden. Die Warmduschen und Sammelumkleiden bleiben geschlossen. Saison- und Zehnerkarten haben keine Gültigkeit. Schwimmkurse und Wassergymnastik finden nicht statt.
Reservierungen fürs Freibad unter www.schoenau-im-schwarzwald.de