BZ-Interview

OB-Kandidatin Christine Buchheit: "Beim Klimaschutz müssen wir jetzt handeln"

Mark Alexander und Karl Kovacs

Von Mark Alexander & Karl Kovacs

Di, 01. Oktober 2019 um 19:00 Uhr

Lahr

Neue Konzepte für den ÖPNV, die Ansiedlungspolitik auf dem Flugplatz und der Klimaschutz waren einige Themen im BZ-Interview mit der Oberbürgermeister-Kandidatin Christine Buchheit.

BZ: Guido Schöneboom und Jürgen Durke haben sich beide vor dem zweiten Wahlgang für Sie ausgesprochen. Addiert man deren Ergebnisse zu Ihrem dazu, macht das zusammen 56 Prozent. Dürfen wir schon zur Wahl gratulieren?
Buchheit: Mein Gefühl ist gut, die Ausgangslage ist günstig. Trotzdem wird jede Wählerin und jeder Wähler eine eigene Entscheidung treffen. Eine Wahlempfehlung ist ja keine Stimme für mich.

BZ: Verbessern die Empfehlungen – auch vonseiten der SPD – ihre Chancen?
Buchheit: Ich bin von vornherein nicht als rein grüne Kandidatin aufgetreten, sondern als Kandidatin für alle Lahrerinnen und Lahrer – mit Unterstützung der Grünen. Jede weitere Unterstützung zeigt, dass es mir gelungen ist, breite Kreise der Bevölkerung anzusprechen.

BZ: Sie sind den Grünen vor rund einem Jahr beigetreten. Im Wahlkampf taucht die Partei kaum auf. Wie grün sind Sie?
Buchheit: Ich war schon immer eine grüne Sympathisantin, bin biografisch aber breit aufgestellt. Ich habe im Umfeld der Sozialdemokratie gearbeitet, bin von einem FDP-Außenminister eingestellt worden und ich komme aus einem konservativen Elternhaus. Ich sehe mich auch als Kandidatin, die dieses breite Spektrum für alle Lahrerinnen und Lahrer mitbringt, denn eine Oberbürgermeisterin ist keine Parteifunktionärin.

BZ: Sie haben in der Diskussion um den Betrieb des Flugplatzes klargemacht, dass Sie einen Einstieg von chinesischen Investoren ablehnen. Heißt das, Sie lehnen alle Anfragen aus China kategorisch ab?
Buchheit: Man muss deutlich unterscheiden. Hier ging es um den Betrieb einer Infrastruktur, für die sich chinesische Investoren interessieren. Und diese Anfrage, das ist mir wichtig zu betonen, kam nicht einfach so, sondern diese wurde durch jahrelange Arbeit von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ