Ofen wird Zentralheizung

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 03. März 2021

Haus & Garten

Viele Jahre führte sie ein Schattendasein im Heizungswesen, seit dem Klimapaket der Bundesregierung 2020 hat sie an Bedeutung gewonnen: die Wassertasche. Wer mit Holz heizt, dürfte den Begriff kennen. Die Wassertasche, auch Wasserregister genannt, macht aus einer Einzelfeuerstätte wie etwa einem Kaminofen eine Zentralheizung fürs Eigenheim.

Das Prinzip ist einfach, aber wirksam: Die Wassertasche, ein Element aus spiralförmig verlaufenden wasserführenden Rohren, liegt direkt neben dem Brennraum eines Ofens. Sie nimmt Wärme aus der Brennkammer auf und leitet sie weiter an einen Pufferspeicher, der die Verbrauchstellen im Haus versorgt. Die Wassertasche ist im Prinzip also eine Art Wärmetauscher.