Die Melancholie, die in der Perfektion liegt

Susanne Ramm-Weber

Von Susanne Ramm-Weber

Fr, 25. April 2014

Offenburg

Mit zeichnerischer und malerischer Akribie ist Elisabeth Störmer-Hemmelgarn in der Galerie Hagen der Vergänglichkeit auf der Spur.

OFFENBURG. Wer Sehnsucht nach dem Meer hat und nicht weit reisen möchte, der kommt derzeit in der Offenburger Galerie Hagen auf seine Kosten. Unter dem Titel "Horizonte" stellt Galerist Hugo Näger Bilder der Berliner Malerin Elisabeth Störmer-Hemmelgarn aus.

Als Zeichnerin ist sie, wie im Erdgeschoss zu sehen ist, eine akribisch genaue, die sich einen Motivausschnitt wählt und diesen detailverliebt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ