"Kein Platz mehr für Nazis"

Gertrude Siefke

Von Gertrude Siefke

Sa, 23. Oktober 2010

Offenburg

Bewegende Feierstunde zum 70. Jahrestag der Deportation Offenburger Juden nach Gurs.

OFFENBURG. Mit einem eindrucksvollen szenischen Spiel sowie zwei ergreifenden musikalischen Darbietungen unter Leitung von Winfried Oelbe ist gestern im Schillersaal der Deportation der Offenburger Juden nach Gurs gedacht worden. Zeitzeugin Eva Mendelsson fasste die Botschaft der Feierstunde am 70. Jahrestag prägnant zusammen: "Es kann geschehen. Es ist geschehen. Aber es darf nie wieder geschehen."

Eine Brücke zu bauen zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart: Dieses Anliegen des Initiativkreises um Martin Ruch sowie des gastgebenden Leiters des Schillergymnasiums, Manfred Keller, wurde am Freitagvormittag überzeugend umgesetzt. An dem Ort, wo vor 70 Jahren 101 jüdische Mitbürger zusammengepfercht und später in das Internierungslager nach Südfrankreich gebracht wurden, haben Schülerinnen und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ