Privatschulen

Waldorfschule bei Demo: "Ziel ist Gleichbehandlung"

Pascal Cames

Von Pascal Cames

Di, 19. Januar 2010

Offenburg

BZ-INTERIEW: Ursula Berlage, Geschäftsführerin der Waldorfschule, geht heute demonstrieren

OFFENBURG. Heute, Dienstag, werden in Stuttgart Schüler, Eltern und Lehrer von so gut wie allen Privatschulen Baden-Württembergs für mehr Geld – höhere Landeszuschüsse – demonstrieren. Auch 200 Schüler, Eltern und Lehrer der Freien Waldorfschule Offenburg nehmen an der Demonstration teil. Die Geschäftsführerin der Freien Waldorfschule Offenburg, Ursula Berlage, erklärt im Interview mit Pascal Cames die Hintergründe der Demonstration.

BZ: Frau Berlage, worauf können sich Baden-Württembergs Privatschulen bei ihrem Protest berufen?
Ursula Berlage: Zunächst auf das Grundgesetz, in dem steht, dass es ein Recht zur Errichtung von privaten Schulen gibt, und diese Schulen jedermann zugänglich sein müssen. Der Staat darf dieses Recht nicht beschneiden. Zwar werden seit Jahren Gerichtsprozesse geführt, aber diese sind noch zu keinem Ergebnis gekommen. In Baden-Württemberg gab es 2006 einen Koalitionsbeschluss, der besagt, dass private Schulen 80 Prozent der Kosten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ