Rotes Kreuz

Weniger Geld und Ehrenamtliche: DRK-Kreisverbände Lahr und Offenburg wollen fusionieren

Hubert Röderer

Von Hubert Röderer

Mi, 15. Januar 2020 um 06:00 Uhr

Offenburg

BZ-Plus Es gibt immer weniger ehrenamtliche Helfer und zugleich steigen die Personalkosten immer weiter: Das Deutsche Rote Kreuz in der Ortenau steht unter Druck. Jetzt wird eine große Lösung angestrebt.

Die Probleme sind vielerorts gleich, sogar landes- und bundesweit: Es wird immer schwieriger, Ehrenamtliche zu gewinnen, die Personalkosten steigen, auch die Ansprüche an die Organisation. Zudem sinkt die Zahl beitragszahlender Mitglieder.

Die beiden Kreisverbände Lahr und Offenburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) streben nun – vor allem um Synergieeffekte zu schaffen – zum 1. Januar 2021 die Fusion an. Bis zu den Sommerferien sollen alle Fragen beantwortet sein – auch jene, wie das künftige Gebilde heißen und wo der Hauptstandort sein ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ