Offenburg

Zauberflöte: Dornröschen-Kuss für eine Wirtshauslegende

unsere Mitarbeiterin Heidi Ast

Von unsere Mitarbeiterin Heidi Ast

Do, 04. September 2014

Offenburg

Willi Schöllmann erweckt in der Zauberflöte, seit 1942 von Annie Wagemanns Familie betrieben, alte Traditionen zum Leben und lässt Künstler Gästezimmer gestalten.

OFFENBURG. Die Bauarbeiten sind in vollem Gange, die Wiedereröffnung ist für den 1. oder 8. November geplant. Willi Schöllmann, Gastronom mit großen Meriten und Innovationspotenzial fürs Offenburger Nachleben, nimmt sich eine Offenburger Legende vor: Er ist angetreten, dem Traditionsgasthaus Zauberflöte jenen Zauber zu geben, den der Name verspricht, den die Realität in den vergangen Jahren aber nicht wirklich einlösen konnte.

Mit dem "Schöllmanns" über den Dächern Offenburgs und dem "Bombay", das er im früheren Tanzsaal der Zauberflöte betreibt, hat Willi Schöllmann sich einen guten Namen in der Offenburger Gastronomie geschaffen. Wer sich schon immer gefragt hat, was das da für eine Tür im Bombay ist, in mehr als zwei Meter Höhe, zu der keine Treppe führt, bekommt ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung