Moskitos

Ohne Förderung der Stadt droht in Freiburg die Tigermücken-Plage

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

So, 30. April 2017 um 10:52 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Weil vom Umweltbundesamt kein Geld mehr für die Bekämpfung der Tigermücke kommt, fordern Gärtner und Experten von der Stadt Freiburg 50 000 Euro um die Verbreitung der Moskitos zu stoppen.

Seit 2014 ist die Asiatische Tigermücke auch in Freiburg aktiv. In Lkw hat sie über die A 5 den Weg von Italien hierher gefunden und vergangenes Jahr in einer Kleingartenanlage direkt an der Verladestation der Rollenden Landstraße überwintert.
Bisher finanzierte das Umweltbundesamt die Prävention und ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung