Flüchtlingspolitik

Palmers Alleingänge sorgen für Ärger bei den Grünen

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Mi, 17. Februar 2016 um 00:00 Uhr

Südwest

Zäune um Europa und Ponyhof-Politik: Die Aussagen des grünen Tübinger Oberbürgermeisters Boris Palmer passen seinem Parteifreund Wilfried Kretschmann nicht ins Konzept.

Palmer, immer wieder Boris Palmer. Als Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann um 12 Uhr wie jeden Dienstag vor die Presse tritt, zielt gleich die erste Frage auf die umstrittenen Äußerungen seines Parteifreunds im jüngsten Spiegel. Kretschmann, der sonst zu langen Antworten neigt, gibt sich kurz angebunden. Der Oberbürgermeister von Tübingen dürfe sich, wie jeder Bürger, zu allem äußern. "Das muss ich nicht bewerten." Am Vortag ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung