Tragetaschen

Tüte gefällig? Englands Umweltschützer kämpfen gegen Plastikflut

Michael Donhauser

Von Michael Donhauser (dpa)

Di, 17. September 2013

Panorama

Viele Länder haben kostenlose Plastiktüten verboten – in England gehören sie fast zum guten Ton.

LONDON. Die ungehemmte Flut kostenloser Plastiktüten in Englands Supermärkten ist Umweltschützern seit langer Zeit ein Dorn im Auge. London will künftig die Einzelhändler zu einer Gebühr von fünf Pence pro Stück (etwa sechs Cent) verpflichten, wie der stellvertretende Regierungschef Nick Clegg am Wochenende ankündigte. Die Reaktion der Händler reicht von Ablehnung bis zu verschämtem Applaus.

"You need a bag?" Arun ist ein freundlicher Mann. An der Kasse von Tesco im Londoner Stadtteil Hackney öffnet er jedem Kunden ein paar Plastiktüten mit dem aufgedruckten Logo der großen Supermarktkette. Dann geht es schneller und der Kunde muss nicht jede Tüte selbst aufdröseln. Widerstand zwecklos. Erst wenn wirklich genügend Tüten geöffnet auf der Ablage liegen, zieht Arun mit einem Lächeln die Waren über den Scanner. Aruns Kundendienst wird in England wohl ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ