Philosophische Spiegelung

Nicola Gastiger

Von Nicola Gastiger

Mi, 11. Mai 2011

Waldkirch

Assoziativvortrag von Klaus Scherzinger im Spiegel der Ausstellung "Between the mirrors".

WALDKIRCH. Der Philosoph Klaus Scherzinger, der an der Universität Freiburg einen Lehrauftrag für Bio-, Natur- und Neuro-Ethik für angehende Lehramtskandidaten innehat und über Martin Heidegger promovierte, wurde von den Künstlern Sandra Eades und Reinhard Klessinger gebeten, seinen Assoziationen zum Thema Spiegel beziehungsweise zur Ausstellung "Between the mirrors" im Georg-Scholz-Haus in Waldkirch freien Lauf zu lassen.

Und das tat er dann auch. Was dabei herauskam, war ein sehr eigenwilliger Streifzug "Wahrheit und Spiegelbild" durch die Philosophie-Geschichte. Führte schon Volker Lindemann mit anspruchsvollen, philosophischem Geschütz über das Medium Spiegel, wie "das Verhältnis des Selbst zu sich selbst" oder "das Verhältnis des Selbst, wie es sich zu sich selbst verhält" erkennen (Schopenhauer), in den Abend ein, hörte sich dies bei Klaus Scherzinger dann so an: Spiegel fangen etwas ein – wie Teichwasser den Baum – oder machen grundsätzlich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ