Zufallsfund

Polizei findet Cannabispflanzen bei Zwangsräumung

bz, pam

Von BZ-Redaktion & Patrik Müller

Do, 25. Juni 2020 um 12:04 Uhr

Teningen

Polizisten reden in diesem Zusammenhang gerne mal vom Kommissar Zufall: Bei einer Zwangsräumung am Mittwochmorgen in Teningen haben die Beamten fünf Cannabispflanzen entdeckt.

Ursprünglich war die Polizei nur zur Zwangsräumung der Wohnung gerufen worden, um den Gerichtsvollzieher bei seiner Arbeit zu unterstützen. Auf den ehemaligen Bewohner kommt nun zusätzlich ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu, wie die Polizei am Donnerstagmorgen meldet. Sogenannte Zufallsfunde können unter bestimmten Voraussetzungen in Strafverfahren verwertet werden.

Im Jahr 2016 zum Beispiel hatte eine Streife nach einem Unfall im Kreis Emmendingen die Adresse eines Mannes in Eichstetten überprüft und auf dem Tisch eine Wasserpfeife mit Tabak-Cannabis-Gemisch entdeckt, bei der anschließenden Durchsuchung entdeckten die Beamten weitere Drogen. Zufallsfunde kommen laut Polizeisprecher Frank Fanz immer wieder vor, eine Statistik gebe es aber nicht.