Lahr

Positiver Coronatest in der Grundschulförderklasse der Luisenschule

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 05. Oktober 2020 um 17:01 Uhr

Lahr

Erneut berichtet die Stadt über einen Corona-Fall an einer Schule. Die Betreuung der Grundschulförderklassen der Luisenschule ist deshalb bis auf Weiteres nicht mehr möglich.

Ein Schüler der Grundschulförderklasse an der Luisenschule ist positiv auf Covid 19 getestet worden. Vorsorglich werden deswegen beide Gruppen ab Dienstag, 6. Oktober, nicht betreut. Das hat die Stadt am Montagnachmittag mitgeteilt. Davon sind laut Pressemeldung auch zwei Erzieherinnen betroffen. Die Schüler und die Eltern wurden von der Schulleitung informiert. Die Schulleitung steht in direktem Kontakt mit dem Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Stadt und dem Gesundheitsamt des Ortenaukreises. Ob der Unterricht dauerhaft ausfallen muss, entscheidet sich im Laufe des morgigen Tages, so die städtische Pressesprecherin Ulrike Karl.

Appell an alle Eltern und Kinder

Die Stadtverwaltung appelliert an alle Eltern, Kinder mit eindeutigen Symptomen nicht in den Unterricht oder die Betreuung zu schicken und mit dem Hausarzt zu klären, ob eine Testung erforderlich ist.