PRESSESTIMMEN

dpa

Von dpa

Fr, 08. Januar 2021

Deutschland

Schwer umzusetzen

Die "Neue Osnabrücker Zeitung" zu den neuen Corona-Maßnahmen:
"Die neuen Maßnahmen sind hart. Zum Teil schießen sie übers Ziel hinaus und sind nur schwer umzusetzen. So ist die Einschränkung der Bewegungsfreiheit auf einen 15-Kilometer-Radius um den Wohnort kaum kontrollierbar, zumal es viele Ausnahmen gibt, etwa für Berufspendler. Nicht nachvollziehbar ist auch, warum ein und dieselbe Gruppe sich in dem einen Fall treffen darf, im anderen aber nicht. Kommt die Tochter zu den Eltern, dann ist das auch künftig erlaubt. Warum sollen dann nicht auch die Eltern gemeinsam zur Tochter fahren dürfen?"

Im Wahlkampfmodus

Die "Süddeutsche Zeitung" zu

Politikern während der Pandemie:

"Politiker sind eben auch nicht anders als andere Bürger. (...) Sechs Landtagswahlen und die Bundestagswahl stehen in diesem Jahr an. Lange Zeit haben die Akteure im Politikbetrieb authentisch versichert, so sehr mit der Pandemie beschäftigt zu sein, dass sie an Wahlkampf gar nicht dächten – zu einer Zeit, zu der sie normalerweise an nichts anderes mehr denken. Nun jedoch beginnen die bekannten Manöver."