Privatpraxis für Orthopädie im Haus der Ärzte

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Do, 15. Oktober 2020

Efringen-Kirchen

Stefan Endres zieht ein.

(us). In Efringen-Kirchen ist der Orthopäde Stefan Endres kein Unbekannter. Als begeisterter und nicht weniger talentierter Fußballer ist er bei der Ersten und manchmal auch der Zweiten Mannschaft des TuS auf dem Spielfeld anzutreffen. Bis vor kurzen hatte er bei der Ersten sogar die Stelle des Co-Trainers inne. Nun verspricht die Zusammenarbeit zwischen dem Verein und dem Arzt noch intensiver zu werden. Er zieht als Arzt ins nahe Gesundheitszentrum am Gießenfeld.

Stefan Endres war bis vor kurzem Chefarzt in der orthopädischen Chirurgie der Klinik in Rheinfelden, hat aber "in gegenseitigem Einvernehmen", wie es offiziell heißt, diese Stelle quittiert und eine neue Betätigung gesucht. Nun steht fest, dass er in Efringen-Kirchen im Ärztehaus, einem privaten Gesundheitszentrum, in dem auch die Apotheke zu finden ist, eine eigene Praxis eröffnen wird – in Sichtweite zum TuS-Sportheim.

Endres hat mit der Privatpraxis für Orthopädie und Sportmedizin keine kassenärztliche Zulassung. Er wolle aber für alle Patienten da sein, sagt er. Sprechzeiten bietet er montags, mittwochs und freitags am Nachmittag an, zwei Tage in der Woche sind für operative Eingriffe reserviert. Wobei diese nicht in den Praxisräumen in Efringen-Kirchen stattfinden, die er sich mit der Kinderarztpraxis im ersten Stock des Gesundheitszentrums teilt. Vielmehr werden die Operationen nach individuellen Festlegungen in Kliniken in der Umgebung, vor allem in der nahen Schweiz und im Raum Freiburg, vorgenommen. Die Praxis soll nächsten Montag öffnen.