In Todtmoos

Projekt Hängebrücke hängt bei der Gemeinde

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Do, 14. März 2019 um 16:00 Uhr

Todtmoos

Die Bürgerinitiative "Freunde für Todtmoos" hat sich aus Zeit- und Kostengründen zurückgezogen. Der Investor führt Grundstücksverhandlungen.

Die Bürgerinitiative "Freunde für Todtmoos" hat den Bau einer Hängebrücke über das Wehratal in die Wege geleitet. Im Dezember des vergangenen Jahres wurde dieses Projekt, das die Bürgerinitiave angeregt hatte, aus Zeit- und Kostengründen aber wieder auf- und an die Gemeinde abgegeben. Die Gemeinde stehe seither in ständigem Kontakt mit dem Investor, der Schweizer Firma Swissrope, sagte Bürgermeisterin Janette Fuchs in der Sitzung des Gemeinderates.

Der Investor führe derzeit Verhandlungen mit den Eigentümern der von dem Projekt betroffenen Grundstücke (Privateigentümer und Land Baden-Württemberg). Erst wenn sich diese mit dem Projekt einverstanden erklärten, werde der für die Gemeinde tätige Städteplaner die weiteren Schritte, unter anderem eine Änderung des Flächennutzungsplanes, in die Wege leiten.

Die Gemeinde wird auf Wunsch des Investors mit den Planungskosten (30 000 bis 50 000 Euro) in Vorlage treten, hatte der Gemeinderat im Dezember 2018 entschieden. Für den Fall, dass das Projekt genehmigt wird, erstattet der Investor die Planungskosten, anderenfalls bleibt die Gemeinde auf den Kosten sitzen.