Welt-Aids-Konferenz

HIV: Die Hetzjagd auf ein Virus

Florian Bade

Von Florian Bade

Sa, 09. August 2014 um 00:00 Uhr

Bildung & Wissen

Forscher und Aktivisten wollen dem tödlichen HIV-Virus endgültig den Garaus machen. Gibt es eine Chance auf Heilung? Die Welt-Aids-Konferenz diskutierte über neue Hoffnungsträger.

"Stepping up the pace", lautete das Motto der 20. Internationalen Aids-Konferenz in Melbourne letzte Woche. "Einen Zahn zulegen", wollten die Forscher und Aktivisten und somit dem tödlichen HIV-Virus endgültig den Garaus machen. Doch zunächst überschatteten Hiobsbotschaften den ambitionierten Auftakt.

Fassungslos nahmen die Teilnehmer den Absturz des MH17 Flugs der Malaysian Airlines über der Ukraine auf. Mehrere Kollegen waren auf ihrem Weg zum Kongress ums Leben gekommen. "Es war eine seltsame Stimmung. Die Trauer überlagerte die Vorfreude", beschreibt Karen Hawke, eine Forscherin von der Flinders University im australischen Adelaide ihre ersten Eindrücke von der Aids-Konferenz. "Es hat uns aber auch als Gemeinschaft zusammengeschlossen", ergänzt der Pressesprecher der Deutschen Aids-Hilfe Holger Wicht.

Nachdem der erste Schock dieser Tragödie gemeinsam überwunden war, folgte jedoch der nächste Rückschlag. Der Hoffnungsträger der HIV-Community, ein vierjähriges ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ