Die Dänen radeln allen davon

Petra Kistler

Von Petra Kistler

Sa, 13. Juni 2009

Ausland

Von Kopenhagen kann die Green City Freiburg noch einiges lernen: Die dänische Hauptstadt will 2025 als erste Großstadt der Welt CO-neutral sein

Kristine Pedersen hält erst mal einen kurzen Vortrag über Kopenhagener Verkehrsregeln. "An die Regeln halten. Und ganz wichtig: Wer hält, streckt die Hand hoch." Die Ermahnung hat ihren Grund: Auf Kopenhagens Fahrradwegen herrscht ein derart dichter Betrieb, dass ein abruptes Bremsen sofort zu einem Auffahrunfall führen könnte.

In der morgendlichen Radl-Rush-Hour ist alles unterwegs: Minister und Direktoren mit dicker Aktentasche. Geschäftsfrauen mit schwindelerregend hohen Stilettos an den Füßen und dem Handy am Ohr. Junge Familienväter, die vergnügte Kinder vorne auf der Ladefläche ihres Christiania-Bikes transportieren. So heißen die praktischen, aber auch recht teuren und schwergängigen Räder, die aus Kopenhagens Freistaat Christiania kommen. Die Dreiräder haben eine Ladefläche in Gestalt eines robusten Holzkastens, in dem leicht zwei bis drei Kinder sitzen können. Vor dem Fahrer wohlgemerkt, die Dänen wollen ihren Nachwuchs stets im Blick haben.

Wer in Dänemark

auf sich hält,

tritt in die Pedale.

Wer sich in Kopenhagen einmal auf den Fahrradsattel schwang, glaubt der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ