Erklär’s mir

Was ist der Klimawandel?

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Fr, 23. November 2018 um 00:00 Uhr

Erklär's mir

Das Wetter ändert sich ganz oft: Es kann regnen, stürmen, schneien oder auch die Sonne scheinen. Beobachtet man das Wetter über lange Zeit, erkennt man das Klima.

Auch das Klima kann sich ändern – auch wenn dies viel langsamer abläuft als beim Wetter. Als die Dinosaurier lebten, gab es feuchtwarmes Klima. Es gab aber auch schon einmal eine Eiszeit mit ganz kaltem Klima.

Auch derzeit ändert sich auf der ganzen Welt das Klima – und zwar so, dass es wärmer wird. Dazu tragen die Abgase bei, die zum Beispiel beim Autofahren, beim Fliegen oder bei der Stromherstellung entstehen.

Die Erderwärmung ist gefährlich. So schmelzen Eisflächen am Süd- und am Nordpol. Die Tiere, die dort leben – zum Beispiel der Eisbären – verlieren ihren Lebensraum. Das Schmelzen der Polflächen lässt auch den Meeresspiegel der Ozeane steigen. Nahe der Küsten kann es deshalb zu Überschwemmungen kommen. Manche Inseln könnten im Meer versinken. Die Erderwärmung, zu der es wegen des Klimawandels kommt, ist auch für Pflanzen bedrohlich, die kühleres Wetter brauchen, um überleben zu können. Wer Strom und Benzin spart oder weniger Fleisch ist, kann helfen, den Klimawandel zu begrenzen. Denn auch Kühe stoßen Gase aus, die zum Klimawandel beitragen.